Peter Glinicke mit der brillanten Ehrennadel von VW ausgezeichnet

Große Ehre für Peter Glinicke: Der Volkswagen-Konzern hat den langjährigen Geschäftsführer des Autohauses Glinicke in Kassel mit der brillanten Ehrennadel als Anerkennung für seine Leistungen und Erfolge
für Volkswagen ausgezeichnet. Der Preisträger selbst bleibt dennoch ganz bescheiden. „Am Ende freue ich mich natürlich über die Auszeichnung. Es war ein Tag der Anerkennung. Aber ich bin nicht jemand, der das  unbedingt braucht. Ich habe ja schließlich nichts anderes als meinen Job gemacht.“

Und diesen erledigt der mittlerweile 84-Jährige immer noch. Jeden Tag kommt er in sein Büro am Königstor, dessen Inneres viel über die Geschichte von Glinicke verrät. An der Wand prangt ein großes Foto von Glinickes Vater Hans, der das Unternehmen 1930 gegründet hat, dazu symbolisieren die aufgestellten Modelle der Autohäuser Hessenkassel, Minden, Weimar und Erfurt den stetigen Ausbau des Unternehmens. „So behalte ich den Überblick“, verrät Glinicke. Einen Computer braucht er dazu jedoch nicht.

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.