Glinicke mit „3V´s“ für mehr Kundenzufriedenheit

Höchste Kundenzufriedenheit und ein Team, das dieses Ziel verinnerlicht und täglich vorlebt, sind das Geheimnis des Erfolgs. Das hat die Glinicke Automobilgruppe mit ihren zehn Automarken im Portfolio schon häufig mit vorderen Plätzen beim  Zufriedenheitsranking von Autohäusern bewiesen. Nun motivierte Florian Glinicke seine  Mitarbeiter während eines großen Meetings im Audi Zentrum Kassel  für ein noch größeres Ziel. „Wir wollen bis 2018 deutschlandweit das beste inhabergeführte Unternehmen unserer Branche werden“.

Die Mitarbeiter der Glinicke Automobilgruppe wollen offensichtlich begeistert mitziehen. Denn trotz des schönen Sommerwetters kamen mehr als 400  der über 600 in Kassel beschäftigten Mitarbeiter zu  der Veranstaltung, die mit einem Imagefilm des Unternehmens eröffnet wurde.  Glinicke stimmte seine Mitarbeiter in festlichem Rahmen auf  die neuen Leitlinien des Unternehmens ein, die mit  drei einprägsamen „3V´s“ für den Erfolg der Gruppe stehen und einen Verhaltenskodex beinhalten: Verantwortlich ist jeder Mitarbeiter für jeden Kunden. Verbindlich heißt, dass jeder Kunde umgehend eine Lösung für sein Problem und eine Antwort auf Fragen erhält. Vertrauenswürdig bedeutet, dass sich der Kunde auf jeden einzelnen Mitarbeiter von Glinicke hundertprozentig verlassen kann.

Der weitgereiste  Abenteuersportler und Buchautor Joachim Franz  gab der Glinicke-Mannschaft  anschließend wertvolle Tipps und vor allem Motivation. „Meine sportlichen Ziele hätte ich nie ohne den Rückhalt meines Teams erreicht“, bekannte der Ehrengast des Abends. Auch im Glinicke-Team soll jeder für den Anderen zum Wohl der Kunden  einstehen, (pdi)