Audi A3 2020


Audi

Der Audi A3 wurde im Jahr 2020 auf den neusten Stand gebracht. Äusserlich sind die Änderungen minimal, fallen jedoch bei genauerem Hinsehen ins Auge. Der Kühlergrill ist größer geworden und wird von zwei großen LED-Scheinwerfern, optional Matrix-Led Scheinwerfer, eingerahmt. Das Auto weißt zudem mehr Ecken und Kanten auf und wirkt dadurch schnittiger. Somit passt Audi den A3 an das Erscheinungsbild der neuen Modelle und Facelifts des letzten Jahres an. Der Audi A3 wie üblich gegen Aufpreis im „s-line“-Paket erhältlich, was durch noch ein paar mehr Kanten das Fahrzeug etwas sportlicher macht. Zudem kommen mit dem „s-line“-Paket Sportsitze.

 

Auch im Cockpit hat sich der A3 gewandelt. Er bekommt eine digitale Informationsanzeige und ein digitales Tachometer. Eingerahmt wird dies durch die hervorstechenden Lüftungsdüsen rechts und links, die auf perfekter Fahrerhöhe thronen. Neu ist auch das im A3 ein Multifunktionslenkrad serienmässig verbaut wird. Ein Head-Up Display kann gegen Aufpreis hinzugefügt werden.

In der Mittelkonsole befindet sich ein Audi-typischer 10,1 Zoll Touchdisplay. Darunter lässt sich die Klimatronic bedienen. Im A3 Modell wird hierbei aber noch auf haptische Regler und nicht auf Touchregler gesetzt. Ebenfalls gibt es im A3 ein Fach für das Induktionsladen des Smartphones. Die verschiedenen Fahrmodi lassen sich bei Schieberegler auswählen. Rechts neben diesem Regler befindet sich eine interessante Neuerung. Hier findet sich die Bedienung des Radios, mit Hilfe eines berührungsempfindlichen Lautstärkeregler, wieder.

 

Platztechnisch hat sich im neuen A3 nicht viel getan. Ganze drei Zentimeter länger sowie breiter ist er geworden. Das Kofferraumvolumen fasst 380 Liter, mit umgeklappter Rückbank bis zu 1.200 Liter. Zudem erhält der A3 drei verschiedene Motorisierungsvarianten: einen 1,5 Liter Benziner mit 150 PS, einen 2,0 Liter Diesel mit wahlweise 166 oder 150 PS. Er hat ein 7-Gang DSG Getriebe und bringt, mit Fahrer, rund 1.485 kg auf die Waage.