IMPF-Shuttle für Senioren und seh- bzw. gehbeeinträchtigte Menschen


Blog Aktuelles

Der Kampf gegen Corona kann nur gelingen, wenn ein Großteil der Bevölkerung per Impfung immunisiert ist. Den Beginn machen dabei bekanntermaßen Menschen, die am meisten von schweren Verläufen bedroht sind – vor allem Senioren. Da viele Menschen im älteren Semester nicht mehr in der Lage sind selbst zu den Impfzentren zu fahren, haben der Sicherheitsdienst Protex und der gemeinnützige Verein Semper (Senioren mit Perspektive) das Kasseler IMPF-Shuttle ins Leben gerufen. Es bietet Senioren über 80 Jahren sowie seh- und gehbeeinträchtigen Menschen aus dem Landkreis Kassel die Möglichkeit, sich zuhause abholen und ins Impfzentrum Kassel oder Calden fahren zu lassen. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen wie Ingrid Schneider (Foto) kümmern sich jedoch nicht nur um die Fahrten, sondern begleiten die hilfsbedürftigen Mitbürger auch durch die Impfzentren.

Bis zum 19. Mai sind aktuell 320 Fahrten geplant. Dafür stehen sieben Fahrzeuge zur Verfügung, die von verschiedenen Kasseler Autohäusern gesponsert werden. Die Glinicke Autohäuser tragen Ihren Teil mit einem VW T-Cross und einem PEUGEOT 3008 dazu bei. Auch die Kasseler Bank beteiligt sich mit einem 1.000€-Tankgutschein.

Wir sagen „DANKE“ an alle ehrenamtlichen Helfer für diese tolle Aktion und freuen uns sie dabei unterstützen zu können!

Falls Sie oder jemand den Sie kennen den Service in Anspruch nehmen möchte, können Sie unter folgender Telefonnummer Kontakt aufnehmen: 0561 / 82 07 95 80