Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität


Aktuelles

Mit Glinicke Energie & Service in eine saubere und nachhaltige Zukunft

Der Wechsel zur Elektromobilität ist ein großer Schritt für alle Beteiligten. Nicht nur die Hersteller und der Automobilhandel, auch die  Behörden, Städte und Kommunen sowie die Autofahrer, stehen vor großen Herausforderungen. Die Glinicke Gruppe hat sich früh dem Thema angenommen und entsprechend aufgestellt. So sind wir schon heute für unsere Kunden und Interessenten der kompetente Ansprechpartner für alle Fragen zur E-Mobilität – wie Reichweite, Sicherheit und Ladeinfrastruktur. „Wir haben  es mit einer spannenden Veränderung zu tun, die mittelfristig unserer Umwelt zugutekommen soll. Dafür werden etliche finanzielle Vorteile als Anreiz geboten, die sich unsere Kunden unbedingt erläutern lassen sollten“, beschreibt  Thomas Giepen, neben Florian Glinicke Geschäftsführer der Glinicke Automobil Holding, die aktuelle Situation.

Denn der Betrieb von Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybriden ist nicht nur aus ökologischer Sicht sinnvoll sondern schont auch den Geldbeutel. Je nach Antriebsart verbinden die Fahrzeuge emissionsfreies Fahren mit geringen laufenden Kosten durch Steuerbefreiung, günstigen „Kraftstoff“ und wartungsarme Technik. Hochattraktiv sind auch die Förderungen von Bund und Ländern oder diverse Prämien beim Fahrzeugkauf. Vollelektrische Fahrzeuge sind sogar bei Erstzulassung bis zum 31.12.2020 für 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit, danach ermäßigt sich die zu zahlende Steuer um 50 Prozent. Doch nicht nur die vielen neuen elektrisch angetriebenen Modelle der einzelnen Hersteller verlangen nach einer geschulten Beratung – auch die Ladeinfrastruktur ist ein heiß diskutiertes Thema.  „Sowohl innerbetrieblich, als auch an der Seite unserer Kunden, müssen wir daher neue Wege gehen“, erklärt Thomas Giepen. Alle „Strom“-Themen bündelt die Glinicke Gruppe daher in der neu gegründeten Tochter Glinicke Energie & Service.

Dort laufen nicht nur alle Informationen der Hersteller zusammen und werden Mitarbeiter-Schulungen für Verkauf und Service vorbereitet; hier setzt man auch das Thema einer guten Infrastruktur tatkräftig und mit hohem finanziellen Engagement um: Insgesamt 90 Ladesäulen betreibt Glinicke aktuell in Eigenregie an seinen Standorten, davon 50 öffentlich zugängliche mit mehr als 78 Ladepunkten. „Solche Investitionen sind unvermeidbar, wenn wir erfolgreich in die Zukunft gehen möchten“,  betont Thomas Giepen. „Wir möchten unseren Kunden praxisgerechte Ladepunkte anbieten und jeden einladen, sich von der völlig neuen elektrischen Antriebstechnologie begeistern zu lassen“, beschreibt Thomas Giepen das Ziel.