Elektromobilität - Glinicke

Elektroauto abschleppen

Beim Abschleppen eines Elektroautos gibt es einige Punkte zu beachten. Sie sollten auf keinen Fall in Eigenregie handeln, da bei unsachgemäßem Vorgehen die Gefahr eines tödlichen Stromschlags besteht. Der Elektromotor darf sich allerdings nur drehen, wenn das Hochvoltsystem aktiv ist. Deshalb werden Pannenhelfer geschult, wie Elektroautos stromlos gemacht und für das Abschleppen abgesichert werden.

Die Wahrscheinlichkeit aufgrund eines Defekts mit einem Elektroauto liegen zu bleiben ist vergleichsweise gering, da es wesentlich weniger anfällige Bauteile und Verschleißteile gibt, als bei einem herkömmlichen Fahrzeug. Jedoch dürfte der Anteil der liegen gebliebenen E-Autos aufgrund einer leeren Batterie größer sein, als bei Verbrennern mit leerem Tank. Egal aus welchem Grund Sie auf ein Abschleppen angewiesen sind, wie bereits erwähnt muss dazu unbedingt eine Fachkraft hinzugezogen werden, die sich mit folgenden Vorgängen auskennt:

  1. Zündschlüssel abziehen und Transpondersysteme wie z.B. „Keyless Go“ ausschalten
  2. Trennstecker – auch Disconnector genannt – der Hochvoltbatterie herausziehen
  3. Sowohl zum Verladen auf ein Abschleppfahrzeug als auch zum Abschleppen per Seil oder Stange müssen unbedingt die Herstellervorgaben beachtet werden, um Beschädigungen am Fahrzeug oder Verletzungen der handelnden Personen zu vermeiden. Denn am Ansetzpunkt der Abschlepp- oder Verladevorrichtung dürfen sich keine Hochvolt-Komponenten befinden. Um keinen Bruch der Batterie herbeizuführen, dürfen Elektrofahrzeuge nur an den dafür vorgesehenen Hebepunkten angehoben werden.
  4. Da auch nach dem sachgemäßen Ausschalten des Hochvoltsystems eine Restspannung nicht auszuschließen ist, erkennt der geschulte Pannenhelfer an der Kennzeichnung wann das Elektrofahrzeug sicher abgeschleppt werden kann. Das dauert je nach Hersteller einige Minuten

Fazit: Um Ihr Leben und die Funktionalität Ihres Elektroautos nicht zu gefährden ist das Einschalten eines geschulten Pannenhelfers alternativlos.