Start-Stopp-System

Das Start-Stopp-System eines Fahrzeugs schaltet den Motor in Situationen, in denen er nicht gebraucht wird, automatisch ab. Wenn Sie beispielsweise an einer roten Ampel halten, geht der Motor aus und wird automatisch wieder gestartet sobald sie weiterfahren möchten. So können vor allem bei Stadtfahrten hohe Kraftstoffersparnisse von bis zu 12% erreicht werden.

Die erste Start-Stopp-Automatik hat Toyota Mitte der 1970er Jahre eingebaut. Nach 1,5 Sekunden Leerlauf wurde der Motor elektrisch abgeschaltet. Anfang der 1980er Jahre wurde Start-Stopp auch bei Volkswagen und Audi vorgestellt. Hier ist jedoch eher von einer halbautomatischen Funktion die Rede, denn der Motor konnte im Leerlauf per Knopfdruck ausgeschaltet werden und wurde beim nächsten Betätigen der Kupplung automatisch gestartet.

Zurück zum Lexikon