Skoda Kodiaq – Der ganz große


Skoda

Der größte der drei Skoda Sport Utility Vehicles (SUV) ist der Kodiaq. Er steht exemplarisch für alle stärken der Marke – ausdruckvolles Design, hohe Funktionalität und viele weitere „simply-clever“ Features.

Wie die anderen SUV Modelle, Karoq und Kamiq, fängt auch der Kodiaq mit „K“ an und endet mit „q“. Der Name stammt aus der Sprache der alaskischen Inuit und nimmt Bezug auf den Kodiak-Bären – groß und stark.

Optik

Der Skoda Kodiaq hat ein selbstbewusstes Design mit dynamischen Kurven. Alle Linien sind klar, präzise, elegant und scharf gezeichnet – das gilt besonders für die markante und stark unterschnittene Schulterlinie. Der robuste Charakter wird durch den breiten, dreidimensional gestalteten Kühlergrill, welcher sehr markant wirkt, deutlich. Fließend in den Kühlergrill gehen die flachen, keilförmigen Scheinwerfer über, welche dem SUV eine unverwechselbare Optik geben. Von der Seite macht er, mit seinen 17 – 20 Zoll Rädern, der ausgeprägten Tornadolinie und der hohen Motorhaube einen sportlichen und eleganten Eindruck. Die Rückleuchten zeichnen sich durch die klare kristalline Struktur aus.  Er besitz eine leichte und sichere Karossiere und legt eine bärenstarke Performance hin.

Größe und Gewicht

Der Skoda Kodiaq ist 4,70 Meter lang, 1,9 Meter breit, 1,7 Meter hoch und hat einen Radstand von 2,8 Meter. Der SUV hat das größte Volumen seiner Klasse. Im Kofferraum, kann man problemlos, bei umgeklappten Sitzen, zwei Fahrräder transportieren. Umgeklappt liegt das Kofferraumvolumen bei 1.960 – 2.065 Liter und normal bei 725 – 835 Liter. Es dürfen bis zu 715 Kilogramm zugeladen werden – davon dürfen 75 Kilogramm auf das Dach geladen werden. Nicht nur für das Gepäck bietet der Kodiaq eine Menge Platz, sondern auch für den Fahrer und seine Mitfahrer. Man hat die Wahl den SUV auch als 7 Sitzer zu bestellen, so hat die ganze Familie Platz. An Ellenbogen-, Knie und Kopffreiheit mangelt es in der ersten und zweiten Reihe nicht, in der dritten Reihe sollten aber keine 1,90 Meter große Menschen Platz nehmen. Diese sollten lieber als Beifahrer fungieren, dort hat man eine Kniefreiheit von bis zu 104 Millimeter und ausreichend Bewegungsfreiheit. In der zweiten Reihe mangelt es allerdings auch nicht an Bewegungsfreiheit, denn diese ist um 18 Zentimeter verstellbar.

Das Leergewicht beträgt 1.282 Kilogramm und das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 2.207 Kilogramm. Eine Anhängerkupplung kann optional verbaut werden, diese hat eine Stützlast von 75 Kilogramm. Bei Allradmodellen beträgt die Stützlast 100 Kilogramm. Die maximale zulässige Anhängelast liegt für gebremste Anhänger bei 1600 - 2300 Kilogramm und für ungebremste bei 750 Kilogramm.

Motorisierung

Skoda lässt den Käufern des großen SUVs die Wahl zwischen fünf verschiedenen Motoren, drei Getrieben und einem optionalen Allrad-Antrieb.
Den Anfang machen zwei Benziner mit 1,4 Liter Hubraum, welche 125 und 150 PS leisten.
Folgen tut ein weiterer Benziner mit 2,0 Liter Hubraum und 180 PS.
Wer lieber zu einem drehmomentstarken Diesel greifen will, kann sich zwischen zwei TDI-Motoren mit 150 und 190 PS entscheiden.
Alle Motoren sind mit vier Zylindern, Direkteinspritzung und Turboaufladung.
Das Basismodell, mit 125 PS, gibt es ausschließlich mit manuellem Getriebe. Die 150 PS Variante ist auch als Sechsgang-DSG verfügbar und alle weiteren Modelle sind mit sieben Gängen ausgestattet.

Fahrverhalten

Mit dem Skoda Kodiaq erwartet Sie ein Allroundtalent. Egal wo Sie fahren, der bärenstarke Kodiaq ist dabei. Er ist Langstreckentauglich und auf der Autobahn auch bei hohem Tempo leise, nicht zu vergleichen mit dem Seat Tarraco. Der SUV ist als Allrad und Frontantrieb bestellbar. Der Allradantrieb sorgt nicht nur im Gelände, für eine höhere Bodenhaftung, Stabilität und Fahrsicherheit sondern auch im normalen  Straßenverkehr. Selbst im normalen Modus lässt sich der SUV überraschend agil bewegen, wankt also keineswegs zu den Seiten. Das Feder-Dämpfer-System zeigt auch auf Landstraßen dritter oder vierter Ordnung ein beachtliches Schluckvermöge. Die Lenkung und das Fahrwerk passen gut zum Charakter des bärenstarken Kodiaqs.

Innenraum

Der Innenraum des Skodas ist geprägt mit klaren Linien. Er wirkt kraftvoll und robust, empfängt die Passagiere aber zeitlich mit einem freundlichen und eleganten Charakter. Der elegante Charakter wird deutlich, durch die Instrumententafel mit zwei symmetrischen Zonen, den aufrecht stehende Luftausströmern und dem Touch-Display mit Glas-Design. Der Kodiaq hat den Innenraum modern gehalten und entspricht den funktionalen Ansprüchen eines SUV. Form und Funktion stehen im Einklang und jedes Detail vermittelt Präzision und Klarheit.

Erhältlich ist der Skoda in drei verschiedenen Ausstattungslinien, Active, Ambition und Style. Alle drei Ausstattungslinien lassen sich durch verschiedene Futures noch sportlicher attribuieren. Isofix auf der Rückbank gehört mittlerweile zum guten Standard. Hier geht Skoda einen Schritt weiter und installiert das besonders sichere und einfach zu bedienende Befestigungssystem für Kindersitze auch auf dem Beifahrersitz.  Der große SUV glänzt wie die anderen Skoda Modelle auch mit Cleveren Ideen wie, zwei Schirme in den vorderen Seitentüren, eine Taschenlampe im Kofferraum, einen Eisschaber im Tankdeckel und der beim Öffnen der Türen ausfahrende Kantenschutz – Lackschäden adieu!

Sicherheitssysteme

Der Skoda Kodiaq bietet moderne Sicherheitssysteme an. Bereits serienmäßig sind der Spurhalteassistent, Frontrader und die Multikollisionsbremse. Natürlich gibt es auf Wunsch noch viele weitere Sicherheitssysteme wie zum Beispiel den adaptiven Abstandsassistent, proaktiven Insassenschutz, Parklenkassistenten und viele weitere.

Sollten Sie während der Fahrt Fragen haben, finden Sie oberhalb des Rückspiegels ein „i“ und einen „Schraubenschlüssel“. Aktivieren Sie diese Tasten werden Sie in Kontakt mit der Skoda Infoline oder dem Skoda Serviceteam gelangen. Neben den beiden Zeichen befindet sich ein SOS-Knopf, dieser wird automatisch aktiviert, wenn die Sensoren einen schweren Unfall registrieren. Der Kodiaq stellt eine Verbindung zu einem speziellen Notruf-Center her und gibt alle wichtigen Daten durch. Die Sprechverbindung bleibt so lange mit dem Kunden bestehen, bis Hilfe eintrifft.

Skoda Connect App

Mit der Skoda Connect App können Sie jederzeit mit Ihrem Smartphone auf Ihren Skoda Kodiaq zugreifen. Sie können aus der Ferne Ihren Kodiaq ver- und entriegeln, Sie können überprüfen ob alle Fenster geschlossen sind, wie viel Kraftstoff Sie noch im Tank haben, wie viel Kilometer Sie aktuell gefahren sind und vieles mehr.