/ VW Crafter Kastenwagen - Der Neue.

Praxisorientiert, wirtschaftlich und funktional – so können die herausragenden Eigenschaften und zahlreichen Innovationen beschrieben werden, die der neue Volkswagen Crafter mit sich bringt. Noch vor seiner Markteinführung wurde er vom Magazin „Fleet Van & Utility“ zum „International Van oft he Year 2017“ ausgezeichnet.

Wie er Ihren Arbeitsalltag erleichtert und sowohl komfortabler als auch sicherer gestaltet, erfahren Sie im Folgenden.


Länge und Höhe Ihres Crafters – Sie haben die Wahl!

Der Einsatzzweck für den neuen VW Crafter Kastenwagen spielt keine Rolle, denn mit zwei unterschiedlichen Radständen, drei Längen, drei Dachhöhen und zwei Sitzpaketen ist er so vielfältig wie die Aufgaben, die Sie mit ihm bewältigen werden.

Radstand mittellang1 mit Normaldach
Länge: 5.986 mm, Höhe2: 2.355 mm,  Laderaumvolumen: bis zu 9,9 m³

Radstand mittellang1, Hochdach
Länge: 5.986 mm, Höhe2: 2.590 mm, Laderaumvolumen: bis zu 11,3 m³

Radstand lang3, Hochdach

Länge: 6.836 mm, Höhe2: 2.590 mm, Laderaumvolumen: bis zu 14,4 m³

Radstand lang3, Superhochdach

Länge: 6.836 mm, Höhe2: 2.798 mm, Laderaumvolumen: bis zu 16,1 m³.

Radstand lang plus3, Hochdach
Länge: 7.391 mm, Höhe2: 2.590 mm, Laderaumvolumen: bis zu 16,4 m³.

Radstand lang plus3, Superhochdach
Länge: 7.391 mm, Höhe2: 2.798 mm, Laderaumvolumen: bis zu 18,4 m³.

1. Nicht in Verbindung mit Superhochdach erhältlich. 2. Bei Frontantrieb, Allradantrieb 4MOTION und Heckantrieb mit Singlebereifung. Höhenmaße zur Fahrbahn unterliegen einer Toleranz von ±50 mm. 3. Nicht in Verbindung mit Normaldach erhältlich.

VW_Crafter_-_Laenge_und_Hoehe.jpg

Der VW Crafter bestens beladen und gesichert

An der Schiebetür misst der Crafter eine Öffnungsbreite von 1.311 mm. Bei einer Laderaumhöhe von bis zu 2.196 mm1 und einer sehr niedrigen Ladekante sticht der Kastenwagen von Volkswagen in puncto Beladbarkeit alle anderen seiner Klasse aus.

Je nach Ausführung passen bis zu 6 Europaletten in den VW Crafter.

4 Europaletten¹
beim Radstand „mittellang“, entspricht einem Ladevolumen von ca. 9,9 m³ bis zu 11,3 m³.

6 Europaletten¹
beim Radstand "lang", entspricht einem Ladevolumen von ca. 14,4 m³ bis zu 16,1 m³.

6 Europaletten¹
beim Radstand "lang plus", entspricht einem Ladevolumen von ca. 16,4 m³ bis zu 18,4 m³.

1. Nicht in Verbindung mit Superhochdach erhältlich. 2. Bei Frontantrieb, Allradantrieb 4MOTION und Heckantrieb mit Singlebereifung. Höhenmaße zur Fahrbahn unterliegen einer Toleranz von ±50 mm. 3. Nicht in Verbindung mit Normaldach erhältlich.


Bringt alles mit – der Crafter Laderaum

Die Vorbereitung für Regaleinbauten ist karosserieseitig mit an Bord – das hat in seiner Klasse serienmäßig nur der neue VW Crafter Kastenwagen. Zahlreiche Sechskantlöcher für M6-Verschraubungen ober- und unterhalb der Fensterbereiche erleichtern die Montage. Der Abstand zwischen den Löchern beträgt 100 mm.

Mit Böden, Seitenverkleidungen, sowie Beleuchtung und Steckdosen gestalten Sie den Laderaum ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Holzboden¹ ²
Der 8 mm starke Boden aus robustem Buchenholz im Laderaum bildet die optimale Standfläche für Ihre Ladung.

Universalboden¹ ²
Dieser optionale Holzboden ist die perfekte Vorbereitung für die nachträgliche Montage von Schranksystemen und Regaleinbauten verschiedener Hersteller durch spezielle Adapter für die einfache Fixierung von Schrankeinbauten und Verzurrschienen (wahlweise in Längs- oder Querrichtung).

Trennwand ohne Fenster
Die serienmäßige Trennwand nach DIN 75410-3 ist komplett geschlossen. Eine Dachablage über dem Fahrerhaus ist optional für das Hochdach erhältlich – beim Superhochdach ist sie serienmäßig.

Diagonale Laderaumbelüftung¹
Der auf Wunsch erhältliche mechanische Dachlüfter1 mit Bodenöffnung sorgt für diagonale Belüftung, sodass Gase sicher entweichen.

Trennwand mit Fenster und Schutzgitter¹
Die Schrägstellung der Scheibe vermeidet Reflexionen im Sichtfeld des Fahrers. Das Gitter schützt Scheibe, Fahrer und Beifahrer zusätzlich, zum Beispiel bei abrupten Bremsvorgängen. Für das Fenster sind zwei Varianten erhältlich: eine geschlossene Trennwandscheibe oder ein flexibles Schiebefenster.

Halbhohe Seitenverkleidung und Staukästen¹
Die halbhohe Seitenverkleidung aus Kunststoff-Hohlkammerplatten1 ist besonders robust. Sie wird vom Boden bis zur Brüstung montiert und ist besonders leicht zu reinigen. Die optionalen Stauboxen1 werden im Laderaum über beiden Radkästen angebracht und bieten Platz für Zurrgurte, Werkzeug, Warnwesten und Handschuhe.

Dachhohe Seitenverkleidung aus Sperrholz¹
Zum Schutz der Seitenwände sind die 5 mm dicken optionalen Sperrholzplatten besonders stoßfest und widerstandsfähig.

Dachhimmel „Vario Protect“¹ ²
Der auf Wunsch erhältliche Dachhimmel „Vario Protect“ ist als konturgefräste Dachverkleidung besonders robust und widerstandsfähig gegen Stöße, Chemikalien und Umwelteinflüsse.

LED-Laderaumbeleuchtung

Für eine helle und gleichmäßige Ausleuchtung des Laderaums sorgen vier serienmäßig integrierte LED-Leuchten.

230-V-Steckdosen, außen und innen¹
Um den Betrieb von elektrischen Geräten im Fahrzeuginneren des VW Crafters zu ermöglichen, wird über die optionale 230-V-CEE-Außensteckdose Strom ins Fahrzeug eingespeist und mit einer Leistung von bis zu 2.500 Watt (16 A) über die Laderaum-Steckdose abgegeben. Ein Fehlerschutzschalter und ein Ladegerät für die Fahrzeugbatterie gehören außerdem zum Lieferumfang.

Heckflügeltüren
Die beiden dachhohen Türen, die auf Wunsch auch mit Fenster erhältlich sind, bieten einen Öffnungswinkel von 180°, der sich optional auf bis zu 270° erweitern lässt.

Stautaschen und Schutzgitter für die Heckflügeltüren¹
In den optional erhältlichen abnehmbaren Stautaschen sind kleinere Werkzeuge sicher verstaut und schnell griffbereit. Die zusätzlich erhältlichen Schutzgitter schützen die Heckfenster des Crafters vor Glasbruch und helfen Diebstahl zu vermeiden.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen.

VW_Crafter_-_Laderaum_-_Heckfluegeltueren.jpg

Ladungssicherheit - Im VW Crafter gut gesichert ans Ziel

Es kommt nicht darauf an, was Sie im neuen Crafter transportieren wollen.
Mit den bis zu 14 im Boden versenkbaren Verzurrösen, der riesigen Auswahl an Verzurrschienen und dem verschiebbaren Innendachträger lässt sich jede Ladung im Frachtraum sicher fixieren.

Zur sicheren Befestigung von Gütern mit Spanngurten und -netzen hat der neue Crafter zwei zusätzliche Verzurrösen an der Trennwand. Die aufstellbaren Verzurrösen sind bündig in den Boden eingelassen. Um Stolpergefahren zu verringern, sind sie im Bereich der Türen zu zwei Seiten abklappbar.

Verzurrschienen¹
Zur optimalen Befestigung der Ladung sind auf Wunsch robuste Metallschienen für die Seitenwände, die Trennwand, den Dachrahmen und den Universalboden erhältlich.

Zurrgurtfitting²
Mithilfe des optionalen Zurrgurtfittings fixieren Sie das Transportgut stets fest im Laderaum. Die Befestigung erfolgt einfach an den Verzurrschienen oder am Einzelverzurrpunkt der Spannstange.

Ladungssicherungsnetz¹ ³
Beim auf Wunsch erhältlichen Ladungssicherungsnetz sorgt ein umlaufender Gurt für eine zuverlässige Sicherung des Ladeguts. Die Karabinerhaken mit Ratschengurt können in den Befestigungspunkten des Fahrzeugs oder mithilfe optional erhältlicher Fittings im Schienensystem des Fahrzeugs befestigt werden.

Ladungssicherungskoffer²
Der auf Wunsch erhältliche Ladungssicherungskoffer enthält Ratschen- und Fixiergurte, Kantenschutz, Antirutschmatten und eine Broschüre mit Hinweisen zur Ladungssicherung. Optional ist eine Wandhalterung verfügbar.

Innenraumdachträger¹
Der optionale Innenraumdachträger ermöglicht das einfache Verstauen von Transportgütern. Die beiden Träger sind im Fahrzeug verschiebbar und an die Länge der Güter anpassbar. Werden die Träger nicht benötigt, können sie entnommen werden.

Zwei Spannstangen¹ ³
Die auf Wunsch erhältlichen Spannstangen ermöglichen den sicheren Transport verschiedener Ladegüter. Zur flexiblen Positionierung im Laderaum lassen sich die Spannstangen schnell einsetzen und entnehmen.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Ein Angebot der Volkswagen Zubehör GmbH, An der Trift 67, 63303 Dreieich, https://shops.volkswagen.com, und nur bei Ihrem Volkswagen Partner erhältlich. 3. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen.


Der VW Crafter wächst mit seinen Aufgaben...

...und mit dem passenden Zubehör: Durch optionale Grundträger, Leiterhalter und Laufrollen lässt sich Fracht auch auf dem Dach des neuen Crafter Kastenwagens transportieren.

Leiter an der Heckflügeltür¹ ²
Die auf Wunsch erhältliche Leiter an der Heckflügeltür bietet schnellen Zugang zum Be- und Entladen des Dachs. Dank der direkten Befestigung der Leiter an der Heckflügeltür ist ein uneingeschränktes Öffnen weiterhin gegeben.

Grundträger¹ ²
Der optionale Grundträger aus Aluminium und verzinktem Stahlblech gefertigte Träger wird in den C-Schienen arretiert. Er ist nur für das Normaldach erhältlich und bietet eine Traglast von 150 kg.

Vorbereitung für Dachlastträger¹
Die auf Wunsch erhältlichen Montageschienen mit C-Profil auf dem Dach erleichtern das nachträgliche Befestigen von Dachträgern, Dachkörben und anderen Trägern.

Dachlastträger mit Laufrolle¹
Mit dieser optionalen Halterung sind lange Transportgüter sicher zu transportieren.

Ergonomischer Leiterhalter³
Die durchdachte Konstruktion des optionalen Leiterhalters ermöglicht ein kraftsparendes Ein- und Aushängen von Leitern an der Fahrzeugseite. Ein leichtgängiger Mechanismus hebt die Leiter zum Transport auf das Dach.

Hochwinkelsatz³
Mithilfe der auf Wunsch erhältlichen individuell verstellbaren Winkel aus voll verzinktem Bandstahl können lange Gegenstände bequem auf dem Dach transportiert werden. Die Höhe ohne Grundträger beträgt 180 mm.

Wind- und Regenabweiser³
Bei der Fahrt mit leicht geöffnetem Fenster werden Spritzwasser und störende Windgeräusche durch den optionalen Wind- und Regenabweiser wirksam reduziert, bei seitlich einfallender Sonne wird Blendschutz gegeben.

Schmutzfänger³
Die auf Wunsch erhältlichen strapazierfähigen Schmutzfänger schützen Unterboden, Stoßfänger, Seitenschweller und Türen vor hochschleuderndem Schmutz und Steinen. Zudem reduzieren sie die Spritzwasserverteilung.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen. 3. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Ein Angebot der Volkswagen Zubehör GmbH, An der Trift 67, 63303 Dreieich, https://shops.volkswagen.com, und nur bei Ihrem Volkswagen Partner erhältlich.

VW_Crafter_-_Exterieur.jpg

Trittstufen und Anhängerkupplungen erleichtern Ihren Alltag

Der neue VW Crafter ist serienmäßig mit einer Zwischenstufe an der Schiebetür ausgestattet, die das Ein- und Aussteigen mit schweren Paketen erleichtert. Noch leichter geht das Be- und Entladen mit einer optionalen elektrischen Trittstufe. Für die Beförderung zusätzlicher Ladung steht eine optionale Anhängerkupplung zur Verfügung.

Stoßmindernde Trittstufe am Heck¹ ²
Durch die Aufhängung der optionalen Trittstufe mit Blattfedern können leichte Kollisionen einfach abgefedert werden.

Trittstufe im Stoßfänger, breit¹
Die auf Wunsch erhältliche Trittstufe reicht über die gesamte Rückwandbreite und erleichtert das Be- und Entladen.

Anhängebock mit Trittstufe³
Der optimale Anhängebock ermöglicht das unkomplizierte Wechseln des Kugelkopfes und der Maulkupplung4 Die optionale Trittstufe sorgt für ein noch bequemeres Ein- und Aussteigen.

Halbseitige Trittstufe im Stoßfänger¹
Die auf Wunsch erhältliche Trittstufe reicht über die halbe Rückwandbreite und erleichtert das Be- und Entladen. Sie ist mit einer Anhängevorrichtung für bis zu 3,5 t Anhängelast kombinierbar.

Abnehmbare Anhängevorrichtung mit Kugelkopf¹
Mit der auf Wunsch erhältlichen Anhängevorrichtung lassen sich Anhänger und Trägersysteme bis 3,5 t betreiben.

Anhängevorrichtung mit Elektro-Einbausatz³
Diese optionale Anhängevorrichtung bietet eine zusätzliche Stützlast von 150 kg und ist schnell und einfach abschraubbar. Der Volkswagen Original Elektro-Einbausatz (13-polig) gewährleistet die elektrische Versorgung des Anhängers.

Vorbereitung für Anhängerkupplung¹
Auf Wunsch sind verschiedene Vorbereitungen für Anhängerlasten bis 3,5 t erhältlich.

Starre Anhängerkupplung¹
Mit dieser optionalen Anhängerkupplung können Lasten von bis zu 3,5 t gezogen werden – inklusive elektronischen Stabilisierungsprogramms mit Gespannstabilisierung.

Maulkupplung¹
Die auf Wunsch erhältliche Maulkupplung ist für Anhängelasten von bis zu 2 t ausgelegt - inklusive elektronischen Stabilisierungsprogramms mit Gespannstabilisierung.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Ein Angebot der Volkswagen Zubehör GmbH, An der Trift 67, 63303 Dreieich, https://shops.volkswagen.com, und nur bei Ihrem Volkswagen Partner erhältlich. 3. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen.


Die Crafter Beleuchtung - Rückt alles ins rechte Licht

Die optionalen LED-Scheinwerfer mit Tagfahr-, Abblend- und Fernlicht sorgen für eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn. Für eine noch bessere Sicht besteht das Licht & Sicht Paket aus einer Fahrlichtschaltung, einer Fernlichtregulierung und einem Regensensor. Das Assistenzfahrlicht beleuchtet das Fahrzeugumfeld.

LED-Frontscheinwerfer¹
Tagfahr-, Abblend- und Fernlicht werden auf Wunsch über energiesparende LEDs erzeugt. Die hohe Betriebssicherheit und die lange Lebensdauer von LEDs erhöhen die Sicherheit durch die verringerte Ausfallwahrscheinlichkeit.

Licht & Sicht Paket¹
Für eine bessere Sicht besteht das optionale Paket aus einer Fahrlichtschaltung, die automatisch das Fahrlicht einschaltet; einer Fernlichtregulierung, die automatisch abblendet; und einem Regensensor, der die Scheibenwischer aktiviert. Das Assistenzfahrlicht mit „Coming Home/Leaving Home“- Funktion sorgt durch die helle Beleuchtung des Fahrzeugumfelds für ein Plus an Sicherheit und Komfort.

Dachblinkleuchten¹
Das Fahrzeug ist bei eingeschalteten optionalen Dachblinkleuchten besser für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

VW_Crafter_-_LED_Frontscheinwerfer_rechts.jpg

Auf- und Umbaulösungen ab Werk: Mit dem VW Crafter auf alles vorbereitet

Auf die besonderen Ansprüche jeder einzelnen Branche hat Volkswagen sich mit Auf- und Umbaulösungen ab Werk eingestellt. Zudem arbeitet VW mit professionellen Aufbauherstellern zusammen, die selbst für den außergewöhnlichsten Kundenwunsch die passende Lösung parat haben.

Mobile Pannenhilfe
Der große Laderaum im neuen Crafter mit Hochdach ist ideal zum Ausbau als mobile Werkstatt. Zur Ausstattung gehören eine Wärmeschutzverglasung, ein Bodenfach mit Alu-Schwenkklappe, vier Schubladen, drei Regalwannen, eine Arbeitsplatte mit Schraubstock sowie eine gelbe Dachsignalanlage. Für optimale Arbeitsbedingungen im Laderaum sorgen die LED- Beleuchtung, eine 12-V-Steckdose und ein Dachlüfter.
Den Einbau von Regaleinbauten erleichtern Sechskantlöcher für M6-Verschraubungen an den Innenwänden sowie der Universalboden. Optimale Befestigungs- und Belademöglichkeiten bieten Verzurrschienen an allen Wänden, ein Dachinnenträger sowie die Überlademöglichkeit über dem Fahrerhaus. Optional ist zudem eine für Dauerbeladung optimierte Federung erhältlich.

Frischdienstfahrzeug
Die modularen Nebenaggregate erleichtern den Umbau zum Frischdienstfahrzeug für Medikamente oder Lebensmittel. Um auf kurzem Weg den Laderaum optimal temperieren zu können, gehören zur Ausstattung ein innenliegender zweiter Verdampfer, ein zusätzlicher Generator, ein Kältemittelkompressor und ein zweiter Wärmetauscher. Das Schiebetürscharnier mit erhöhtem Aushub erlaubt eine durchgehende Verkleidung mit effizienter Wärmedämmung.

Paketdienst- und Verteilerfahrzeug
Für eine optimale Zugänglichkeit zum Laderaum bietet der Umbau eine Trennwand mit Durchgang und einen Beifahrer-Klappsitz. Mehr Flexibilität und Sicherheit bieten Klappregale und die Rückfahrkamera „Rear View“. Das Be- und Entladen erleichtern die besonders niedrige Einstiegshöhe, eine Trittstufe am Heck und Hecktürscharniere mit vergrößertem Öffnungswinkel.

Einsatzleitwagen
Der neue VW Crafter bietet ideale Eigenschaften für den Umbau zum Einsatzleitwagen ELW 1 nach DIN-Norm mit zwei Arbeitsplätzen vorn und zwei weiteren hinten. Neben Digitalfunk- und Sondersignaltechnik sowie einer frei programmierbaren Schnittstelle gehört auch eine Einparkhilfe zur Ausstattung. Für die erhöhten Leistungsanforderungen hat der Einsatzleitwagen eine Batterie mit erhöhter Kapazität, einen zweiten Stromgenerator (180 A), eine Motor-Weiterlauf-Schaltung, einen zweiten Verdampfer und zwei Wärmetauscher. Über eine Aufbaukonsole werden die spezifischen Funktionen zentral gesteuert.
Kraftfahrzeug für mobilitätseingeschränkte Personen
Mit seiner besonders niedrigen Einstiegshöhe ist der neue Crafter mit Frontantrieb die optimale Basis für den Umbau mit Linearlift oder Heckabsenkung. Höchste Stadttauglichkeit erreicht die optionale Ausstattung mit den Fahrerassistenzsystemen: Einparkhilfe, Parklenkassistent, Rückfahrkamera und Flankenschutz. Und für das gewünschte Klima im Innenraum sorgen ein zusätzlicher Kältemittelkompressor, ein zweiter Verdampfer sowie ein zweiter Wärmetauscher.

Modulare Nebenaggregate
Für Spezialausstattungen mit erhöhtem Energiebedarf ist der neue Volkswagen Crafter auf Wunsch mit modularen Nebenaggregaten am Motor erhältlich. Die Vorteile der kostengünstigen Integration ab Werk sind eine hohe Prozesssicherheit und die Wartung im Rahmen der normalen Servicetermine. Vier Varianten sind erhältlich: Stromgenerator bis 250 A; Stromgenerator plus Klimakompressor; Stromgenerator plus zwei Klimakompressoren; zwei Stromgeneratoren (je 180 A) plus Klimakompressor. Die Klimakompressoren arbeiten unabhängig von der Klimaanlage und sorgen im Fahr- und Standbetrieb für Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes – etwa für Frischedienste, Medikamentransporter und Busse.

Kundenspezifisches Funktionssteuergerät
Ermöglicht es Aufbauherstellern, ihre Aufbauten so zu gestalten, dass diese z. B. über das Smartphone bedient werden können. Das kundenspezifische Funktionssteuergerät ist frei programmierbar, bietet individuell konfigurierbare Ein- und Ausgänge und erlaubt die Leerlaufregelung des Motors.


Drei Antriebe. Zwei Getriebe. Alles kombinierbar

Der neue Crafter ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse mit sechs Antriebs-Getriebe-Varianten:
Front-, Heck- oder Allradantrieb 4MOTION können wahlweise mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe oder 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert werden.

Die neuen extrem wirtschaftlichen TDI-Motoren wurden speziell für die hohen Anforderungen eines Nutzfahrzeugs ausgelegt. Serienmäßig ausgestattet mit Start-Stopp-System arbeiten sie so effizient, dass der Verbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich reduziert werden konnte. Darüber hinaus punktet der neue VW Crafter mit den niedrigsten Verschleiß-, Wartungs- und Reparaturkosten seiner Klasse.

8-Gang-Automatik
Als einziges Fahrzeug seiner Klasse bietet der neue Crafter ein 8-Gang-Automatikgetriebe, das sich mit drei Antriebsarten kombinieren lässt.¹ Da das Schalten entfällt, ermöglicht es vor allem im innerstädtischen Stop-and-go-Verkehr eine ebenso komfortable wie verbrauchsoptimierte Fahrweise.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

VW_Crafter_-_TDI_Motor.jpg

Antriebsarten des VW Crafters

Ob Frontantrieb, wenn mehr Ladekapazität gefragt ist, Heckantrieb für den Transport schwerer Güter oder Allradantrieb fürs bessere Vorankommen auf unwegsamem Gelände – der neue Crafter bietet Ihnen für nahezu jede Herausforderung das passende Antriebskonzept.

Frontantrieb
Kann ordentlich was einstecken:  
•    Größte Nutzlast
•    Hohe Anhängelast bis zu 3,0 t
•    100 mm niedrigere Ladekante und Einstiegshöhe
•    Größte Ladehöhe
•    Quer eingebauter Frontmotor

Heckantrieb¹
Wo andere längst an ihre Grenzen stoßen, geht beim neuen Crafter immer noch was: Die Variante mit Heckantrieb bewältigt hohe Anhängerlasten und überzeugt auch bei voller Beladung durch sehr gute Traktion.
•    Hohe Anhängelast bis zu 3,5 t
•    Zuggesamtgewicht bis zu 8,0 t
•    Kleiner Wendekreis
•    Maximale Zuladung
•    Sehr gute Traktion bei hohen Lasten
•    Längs eingebauter Frontmotor

Allradantrieb 4MOTION¹
Hart im Nehmen: Ob matschige Baustellen, unbefestigte Waldwege oder extreme Steigungen – in der Variante mit Allradantrieb 4MOTION überzeugt der neue VW Crafter auf nahezu jedem Terrain mit zuverlässiger Traktion und sehr gutem Geradeauslauf.
•    Zuverlässige Traktion
•    Sicheres Fahrverhalten
•    Sehr guter Geradeauslauf
•    Hohe Anhängelast bis zu 3,0 t
•    Quer eingebauter Frontmotor

1. Setzt zu einem späteren Zeitpunkt ein.


Immer außergewöhnlich - die VW Crafter Extras

Komfort fängt dort an, wo die Selbstverständlichkeit aufhört
Mit dem „ergoComfort“ Schwingsitz, perfekt konzipierten Ablagemöglichkeiten und vielen weiteren Extras, können Sie die großzügige Fahrerkabine des neuen Crafters in den bequemsten Arbeitsplatz für Vielfahrer verwandeln.

Ablagen und Anschlüsse
Im neuen VW Crafter findet vom Aktenordner über den Kaffeebecher bis zum Zollstock alles Platz, was man im Geschäftsalltag braucht. Zudem können Laptop- und Werkzeugakkus über die 230-V-Steckdose am Fahrersitz aufgeladen werden.

Ablagen und Fächer
Herausragender Komfort und ein durchdachtes Ablagenkonzept setzen neue Maßstäbe in der Klasse der großen Transporter. Auch bei Ausstattungen für spezielle Anforderungen geht der neue Crafter einen Schritt weiter:
•    Praktisches offenes Ablagefach, unterteilt in drei Bereiche
•    Stabile Becherhalter
•    Größtes Handschuhfach seiner Klasse
•    Zollstockfach mit Platz für diverse Utensilien
•    Ablagen in den Türen für Trinkflaschen (1,5 l), Aktenordner u. v. a.
•    Zwei optionale Fächer in der Dachgalerie mit viel Stauraum¹

Schnittstellen und Anschlüsse
Hier bekommt die Bezeichnung mobiler Arbeitsplatz eine völlig neue Bedeutung: Ausgestattet mit einer Freisprechanlage, USB-Schnittstelle und zahlreichen Steckdosen zum Aufladen mobiler Geräte und Werkzeug-Akkus bleibt man im neuen VW Crafter auch unterwegs bestens im Geschäft.
•    Optionales Tastenfeld für Aufbauten¹
•    Optionale USB-Schnittstelle zum Aufladen mobiler Geräte¹
•    Optionale Freisprechanlage für Mobiltelefone mit Bluetooth-Anbindung in Verbindung mit allen Radio- und Navigationsgeräten¹
•    Bis zu vier 12-V-Steckdosen
•    Optionale 230-V-Steckdose (300 W) zum Aufladen von Werkzeug-Akkus und Laptops¹

Multifunktionsbox für die Beifahrerdoppelsitzbank¹²
Verschiedene Ablagen und ein als Schreibunterlage nutzbarer Deckel erweitern die Funktionalität des Cockpits als mobiles Büro. Die auf Wunsch erhältliche entnehmbare Box wird zwischen Beifahrer und Fahrer mittels Sicherheitsgurt und einer Halterung an der Kopfstütze befestigt.
Multifunktionale Beifahrerdoppelsitzbank¹
Die optionale multifunktionale Beifahrerdoppelsitzbank sorgt für Vielseitigkeit in der ersten Sitzreihe.
Der vollständig nach vorn klappbare Mittelsitz mit integrierten Becherhaltern schafft eine praktische Arbeitsfläche und das Staufach im Sitzkasten bietet viel Platz für Werkzeug.

Kühl- und Warmhaltebox¹²
Wer viel Zeit im Auto verbringt, weiß kleine Annehmlichkeiten besonders zu schätzen. Oft sind es Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. In der auf Wunsch erhältlichen 25 l fassenden Kühl- und Warmhaltebox lassen sich 2-l-Flaschen stehend transportieren. Die Stromversorgung erfolgt durch die Autobatterie bzw. einen festen Anschluss.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen.

VW_Crafter_-_Ablagen_und_Anschluesse.jpg

Optimale Rückenschonung mit dem ergoComfort Schwingsitz

Kein Job ist dem neuen VW Crafter zu schwer. Das gilt auch für seine Fahrer.
Für die, die täglich alles geben, macht er die Arbeit leichter.
Der optionale ergoComfort Schwingsitz dämpft fahrbahnbedingte Erschütterungen, sorgt mit seiner 20-Wege-Sitzverstellung für individuellen Sitzkomfort und ist auf Wunsch sogar mit Heizung und Massagefunktion erhältlich.

Großes Sitzangebot
Insgesamt fünf verschiedene Sitze für Fahrer und Beifahrer sorgen im neuen Crafter für passgenauen Komfort. Angefangen beim Basissitz mit Lehnen- und Längsverstellung bietet der Komfortsitz¹ zusätzlich eine Höhen- und Sitztiefenverstellung, eine Armlehne (innen) sowie eine 2-Wege-Lordose. Der Komfortsitz „Plus“¹ erweitert dies um eine zweite Armlehne und eine 4-Wege-Lordose (elektrisch). Abgerundet wird das Sitzangebot durch den ergoComfort Schwingsitz¹ und den ergoActive Schwingsitz¹ mit Heiz- und Massagefunktion.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Der ergoComfort Schwingsitz¹ ² ³
•    Schwingsitz mit Gewichtseinstellung
•    Sitzlängsverstellung
•    Sitzhöhenverstellung
•    Sitztiefenverstellung
•    Sitzneigungsverstellung
•    Lehnenverstellung
•    Elektrische 4-Wege-Lordose
•    Kopfstützenverstellung
•    Armlehnenverstellung

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Setzt zu einem späteren Zeitpunkt ein. 3. Der ergoComfort Sitz wurde am 26.11.2015 durch den „Bundesverband deutscher Rückenschulen e. V.“ und durch das „Forum Gesunder Rücken – besser leben e. V.“ mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet.


Neue Trends setzen: Mit dem Crafter Trendline Paket

Das optionale Trendline Paket umfasst:

  • im Fahrerhaus zwei Fächer in der Dachgalerie mit Leseleuchten
  • einen Komfortsitz für den Fahrer mit Stoffbezug „Memphis“
  • ein abschließbares Handschuhfach
  • zwei zusätzliche 12-V-Steckdosen
  • eine Trittstufenbeleuchtung
  • eine erweiterte Innengeräuschdämpfung
  • verschiedene Chromelemente.


Exterieur-Bestandteile des Pakets sind:

  • Nebelscheinwerfer mit integrierter Abbiegelichtfunktion
  • Radmittenabdeckung mit Chromemblem „VW“
  • markante Chromleisten im Schutzgitter des vorderen Stoßfängers.
VW_Crafter_-_Trendline.jpg

Klimaanlage und Heizsysteme: Sorgen für gutes Betriebsklima

Dank der leicht zu regulierenden Klimaanlage liegt Ihre persönliche Wohlfühltemperatur im neuen VW Crafter nur einen Tastendruck entfernt. Sie kühlt auf Wunsch sogar das Handschuhfach, sodass Sie an heißen Tagen immer ein gut gekühltes Getränk griffbereit haben.

In der kalten Jahreszeit sorgt die optionale programmierbare Standheizung für einen warmen Innenraum und enteiste Scheiben.

Klimaanlage mit elektronischer Regelung¹
Für eine wunschgemäße Raumtemperatur sorgt die stufenlose Regelung der auf Wunsch erhältlichen Klimaanlage.

Klimaanlage mit elektronischer Regelung und zweitem Verdampfer¹
Für die professionelle Beförderung von Personen oder temperatursensibler Ladung kann der Crafter auch im Laderaum klimatisiert werden. Der zweite Verdampfer ist im Fahrerhausdach integriert, die Ausströmer befinden sich oberhalb der Trennwand.

Klimaanlage „Climatronic“¹
Dieses optionale System bietet eine 2/3-Zonen-Temperaturregelung für Fahrer, Beifahrer und Lade-/Fahrgastraum². Es erkennt die Stärke der Sonneneinstrahlung und die Außentemperatur und führt entsprechend mehr oder weniger kühle Luft zu. Die automatische Umluftschaltung, der Luftgütesensor, zusätzliche Luftausströmer in der Dachverkleidung2 und die optionale Zusatzheizung schaffen ein angenehmes Klima.

Luftstandheizung, programmierbar¹
Die auf Wunsch erhältliche kraftstoffbetriebene Luftstandheizung erwärmt die einströmende Luft direkt und heizt den Lade- bzw. Fahrgastraum über die Ausströmer schnell auf. Auf Wunsch ist eine Funkfernbedienung erhältlich.

Heizung, elektronisch regelbar
Für eine serienmäßig exakte Regelung der Innenraumtemperatur.

Winterpaket¹
Das auf Wunsch erhältliche Winterpaket umfasst einen Zuheizer, einen größeren Waschwasserbehälter mit Standanzeige, beheizbare Scheibenwaschdüsen und eine Frontscheibenheizung.

Kraftstoffbetriebener Zuheizer¹
Die kraftstoffbetriebene optionale Anlage unterstützt die Bordheizung bei laufendem Motor.

Luftstandheizung plus Zuheizer¹
Neben den Funktionen der Luftstandheizung unterstützt ein optionaler Zuheizer die Bordheizung bei laufendem Motor.

Wasserzusatzheizung mit programmierbarer Standheizung¹
Die auf Wunsch erhältliche Wasserzusatzheizung unterstützt die Bordheizung bei laufendem Motor und ermöglicht durch die Programmierfunktion ein bis zu 60-minütiges Vorwärmen des Fahrzeuges, z. B. zum raschen Abtauen der Fahrerhausscheiben.

Luftstandheizung plus Wasserzusatzheizung, programmierbar¹
Neben den Funktionen der Luftstandheizung unterstützt die optionale Wasserzusatzheizung die Bordheizung bei laufendem Motor und kann zum Vorwärmen des Fahrzeugs programmiert werden.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Nur in Verbindung mit zweitem Verdampfer.


Gut verbunden mit modernstem Infotainment

Das optionale Navigationssystem "Discover Media" bringt Sie ohne Umwege an Ihre Ziele. Auf dem Weg dorthin genießen Sie Ihren Lieblingssound in perfekter Klangqualität.

Über das auf Wunsch erhältliche Multifunktionslenkrad steuern Sie nicht nur Ihren Crafter, sondern auch das Navigationsgerät und das Radio.

Radiosystem „Composition Audio“¹
Das optionale System umfasst ein monochromes TFT-Display, 2 x 20 Watt Leistung mit zwei Lautsprechern², einen SD-Kartenschacht, eine AUX-IN-Schnittstelle und eine USB-Schnittstelle sowie eine Bluetooth-Anbindung für Mobiltelefone.

Radiosystem „Composition Media“¹
Das optionale System umfasst ein 20,8 cm (8,0 Zoll) großes TFT-Farbdisplay, einen Touchscreen mit Annäherungssensorik, ein MP3- und WMA-fähiges CD-Laufwerk, 4 x 20 Watt Leistung mit vier Lautsprechern², einen SD-Kartenschacht, eine AUX-IN-Schnittstelle und eine USB-Schnittstelle in der Schalttafel, eine Bluetooth-Anbindung für Mobiltelefone sowie einen Doppeltuner mit PhasenDiversity für bestmöglichen Radioempfang.

Navigationssystem „Discover Media“¹
Zusätzlich zu den Funktionen des optionalen Radiosystems „Composition Media“ ist beim auf Wunsch erhältlichen Navigationssystem „Discover Media“ ein zweiter SD-Kartenschacht integriert, der die SD-Karte mit dem Kartenmaterial aufnimmt. Für das installierte Kartenmaterial für Europa stehen mit Volkswagen MapCare kostenlose Aktualisierungen über die Volkswagen Homepage zur Verfügung.

Multifunktionslenkrad¹
Über die Tasten am optionalen Multifunktionslenkrad bedienen Sie bequem die Multifunktionsanzeige, das Mobiltelefon mit Freisprecheinrichtung, das Radio- und das Navigationssystem.

Beheizbares Multifunktions-Lederlenkrad¹
Das optionale Multifunktions-Lederlenkrad liegt besonders angenehm in der Hand und überzeugt durch hohe Bedienfreundlichkeit. Über die Tasten können Sie z. B. das Radio- bzw. Navigationssystem, Ihr Mobiltelefon oder die Geschwindigkeitsregelanlage steuern.

Multifunktionsanzeige¹
Der Bordcomputer zeigt auf der optionalen Multifunktionsanzeige aktuelle Informationen an, u. a. die zurückgelegten Kilometer, die Außentemperatur und den Durchschnittsverbrauch.

Multifunktionsanzeige „Plus“¹
Das optionale monochrome TFT-Display zeigt aktuelle Informationen an, u. a. die Außentemperatur, die verbleibende Reichweite, die Durchschnittsgeschwindigkeit und den Durchschnittsverbrauch.
Sie ermöglicht zudem eine komfortable Bedienung der Fahrerassistenzsysteme und eine schnelle Kontrolle der Fahrzeugfunktionen.


1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Kann zu verlängerter Lieferzeit führen.

Erleben Sie mehr Infotainment unterwegs und integrieren Sie auf Wunsch mit Car-Net App-Connect Ihr Smartphone über eine USB-Schnittstelle in Ihr Fahrzeug. Car-Net App-Connect spiegelt kompatible Apps Ihres Smartphones auf das Touchscreen-Display Ihres optionalen Radio- bzw. optionalen Navigationssystems. So können Sie über Android Auto™, Apple CarPlay™ oder MirrorLink™ bestimmte Apps besonders komfortabel während der Fahrt über das Touchscreen-Display steuern.
>> Mehr über „Car-Net App-Connect“ erfahren

3. Car-Net App-Connect ist nur in Verbindung mit dem Radiosystem „Composition Media“ oder den Navigationssystemen „Discover Media“ und „Discover Media Plus“ erhältlich. Car-Net App-Connect umfasst die Technologien MirrorLink™, CarPlay™ und Android Auto™. Die Verfügbarkeit dieser Technologien kann länderabhängig unterschiedlich ausfallen. Bitte beachten Sie, dass Car-Net App-Connect aktuell nicht durch alle Mobiltelefone im Markt unterstützt wird. Volkswagen arbeitet eng mit großen Smartphone-Herstellern zusammen, um die breite Unterstützung für Car-Net App-Connect voranzutreiben.

Ist Ihr Fahrzeug mit einem optionalen Navigationssystem ausgestattet, können Sie die onlinebasierten Car-Net Guide & Inform Dienste aktivieren. Guide & Inform steht Ihnen in den ersten drei Jahren nach der Registrierung kostenlos zur Verfügung.
So können Sie zwei Arten von Diensten nutzen: Dienste, die Sie direkt im Auto unterstützen, und Dienste, die Sie von zu Hause aus konfigurieren – wahlweise über das Kundenportal oder mit der Car-Net App. Um Guide & Inform im Fahrzeug nutzen zu können, generieren Sie einfach mithilfe Ihres Smartphones einen Hotspot oder verwenden Sie den optionalen Volkswagen CarStick.

Aktuell informiert im Auto
Guide & Inform hält den Fahrer stets auf dem Laufenden: mit onlinebasierten Verkehrsinformationen, Tankstellenpreisen, freien Parkplätzen in unmittelbarer Umgebung und einer Google-Sonderzielsuche im Navigationssystem.

Gut organisiert von zu Hause aus
Auf dem Kundenportal können online Routen, Ziele sowie Sonderziele erstellt und anschließend ins Navigationssystem importiert werden. Zudem synchronisiert die Car-Net App Kalendereinträge und Fahrtziele.
>> Mehr über "Car-Net Guide & Inform" erfahren


4. Die Nutzung von Car-Net Guide & Inform ist nur mit den optionalen Ausstattungen „Discover Media“ oder „Discover Media Plus“ möglich. Zusätzlich benötigen Sie ein mobiles Endgerät (z. B. Smartphone), das die Fähigkeit besitzt, als mobiler WLAN-Hotspot zu agieren, oder einen Volkswagen UMTS-CarStick mit kostenpflichtiger SIM-Karte eines beliebigen Mobilfunkanbieters. Die Guide & Inform Dienste sind nur mit einem bestehenden oder separat abzuschließenden Mobilfunkvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mobilfunkprovider und nur innerhalb der Abdeckung des jeweiligen Mobilfunknetzes verfügbar. Durch den Empfang von Datenpaketen aus dem Internet können, abhängig von Ihrem jeweiligen Mobilfunktarif und insbesondere beim Betrieb im Ausland, zusätzliche Kosten (z. B. Roaming-Gebühren) entstehen. Aufgrund des im Rahmen der Nutzung der Car-Net Dienste anfallenden Datenvolumens wird die Vereinbarung einer Daten-Flatrate mit Ihrem Mobilfunkprovider dringend empfohlen. Zur Nutzung von Car-Net ist ein separater Vertrag mit der Volkswagen AG online abzuschließen. Der Kunde hat nach Übergabe des Fahrzeugs 90 Tage Zeit, um das Fahrzeug unter www.volkswagen-car-net.com/portal zu registrieren. Die Verfügbarkeit der Car-Net Dienste kann länderabhängig unterschiedlich ausfallen. Diese Dienste stehen für die jeweils vereinbarte Vertragslaufzeit zur Verfügung und können während der Vertragslaufzeit inhaltlichen Änderungen unterliegen. Nähere Informationen zu Car-Net erhalten Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/mod und bei Ihrem Volkswagen Partner, Informationen zu Mobilfunktarif-Bedingungen bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

Jetzt ist Car-Net Security & Service neu und exklusiv nur für den Volkswagen Crafter erhältlich. Von der Parkpositionsabfrage bis zum Fahrzeugzustandsbericht macht Car-Net Security & Service die tägliche Nutzung des VW Crafter sicherer, einfacher, praktischer und ökonomischer – zum Beispiel durch:

Gebietsbenachrichtung
Verlässt oder befährt der Crafter zu definierten Zeiten ein festgelegtes Gebiet, erhält der Fahrzeughalter eine automatisch generierte Warnmeldung.

Parkposition
Verortet auf einer Karte die letzte Parkposition des VW Crafters, ermittelt die genaue Adresse und führt den Fahrer mittels GPS auf direktem Weg dorthin. Auch Fahrerwechsel können auf diese Weise besonders einfach organisiert werden.

Digitaler Tachograf¹
Der optionale Fahrtschreiber zeichnet digital Wegstrecken und Geschwindigkeitsdaten auf und warnt den Fahrer automatisch vor dem Überschreiten der Lenkzeiten.

Flottenmanagementschnittstelle/Telematikvorbereitung¹
Die auf Wunsch erhältliche Telematikvorbereitung bietet besonders einfache Integration bestehender Systeme. Kompatibel mit allen gängigen Fabrikaten.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Für den neuen Crafter Kastenwagen und den neuen Crafter Kombi sind auf Wunsch zwei zusätzliche Lautsprecher hinten erhältlich. Diese Ausstattungsoption setzt zu einem späteren Zeitpunkt ein.

VW_Crafter_-_Infotainment.jpg

Der Volkswagen Crafter denkt mit und sorgt vor

Die innovativen Fahrerassistenz- und intelligenten Sicherheitssysteme im neuen Crafter meistern brenzlige Situationen vorausschauend. Daraus resultieren deutlich geringere  Reparatur- und Wartungskosten als beim Vorgängermodell.

Großer Kastenwagen in kleine Lücken: Die Einparksysteme des VW Crafters
Mit Assistenzsystemen, die sensor- und kameragestützt funktionieren, parkt der neue Volkswagen Crafter fast wie von selbst ein. Einige, wie der Anhängerrangierassistent oder der Parkassistent, nehmen dem Fahrer das Lenken sogar komplett ab. Der Fahrer muss lediglich den Rückwärtsgang einlegen und Kupplung, Gaspedal sowie Bremse betätigen.

Sensorbasierter Flankenschutz¹ ²
Der auf Wunsch erhältliche Flankenschutz überwacht die Fahrzeugflanken und warnt optisch und akustisch bei kritischen Annäherungen an Pfosten, Mauern oder Fußgänger.

„Blind Spot Sensor“ inkl. Ausparkassistent¹²
Der optionale Ausparkassistent warnt akustisch, wenn beim rückwärtigen Ausparken eine kritische Annäherung an ein anderes Fahrzeug erkannt wird. Sollte der Fahrer nicht reagieren, kann das System durch einen Bremseingriff mögliche Unfallfolgen mindern oder im optimalen Fall verhindern.

Parklenkassistent „Park Assist“¹ ²
Der optionale Parklenkassistent beherrscht mehrzügiges Einparken in Längsparklücken. Nach Einlegen des Rückwärtsganges übernimmt das Fahrzeug selbstständig das Lenken. Der Fahrer betätigt lediglich Kupplung, Gaspedal und Bremse.

„Blind Spot Sensor“¹ ²
Der auf Wunsch erhältliche "Blind Spot Sensor" warnt über eine Anzeige im Außenspiegel, wenn sich ein von den Sensoren erkanntes Fahrzeug im nicht einsehbaren Bereich befindet.

ParkPilot²
Der optionale ParkPilot warnt beim Einparken akustisch vor erkannten Hindernissen vorn und hinten und zeigt den Abstand zu den Hindernissen auch optisch auf dem Display an.

Rückfahrkamera „RearView“¹ ²
Die auf Wunsch erhältliche Rückfahrkamera erleichtert das Einparken, indem sie ein eingeschränktes Bild des Bereichs hinter dem Fahrzeug auf dem Display des Radio- oder Navigationssystems³ abbildet. Zusätzliche Hilfslinien unterstützen den Einparkvorgang.

Anhängerrangierassistent „Trailer Assist“¹: Auch mit Anhang einfach einparken
Der optionale Anhängerrangierassistent „Trailer Assist“ rangiert automatisch Fahrzeuge mit Anhänger in Querparklücken und erleichtert präzises Rückwärtsfahren zum Ansteuern von Laderampen und anderen Zielen. Der Fahrer muss lediglich den Rückwärtsgang einlegen, den Parkhilfetaster drücken und mithilfe des Spiegelverstellschalters die Richtung angeben, die der Anhänger einschlagen soll.

1. Im Rahmen der Grenzen des Systems. 2. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 3. Je nach Version des Radio- oder Navigationssystems. Ab Radiosystem „Composition Media“ oder höher verfügbar.



Innovative Fahrerassistenzsysteme, die ihrer Klasse voraus sind

Mit 13 innovativen und intelligenten Fahrerassistenzsystemen haben Sie im neuen VW Crafter zuverlässige "Copiloten" an Bord. Sie erkennen kritische Situationen bereits im Vorfeld und unterstützen den Fahrer frühzeitig deeskalierend mit hilfreichen Maßnahmen.

Automatische Distanzregelung ACC¹ ²
Die optionale automatische Distanzregelung passt die Geschwindigkeit automatisch der des vorausfahrenden Fahrzeugs an und hält dabei den vom Fahrer vorgegebenen Abstand. Enthält bereits das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“.

Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion¹ ² ³
Das auf Wunsch erhältliche Umweltbeobachtungssystem hilft bei kritischen Abstandssituationen, den Anhalteweg zu verkürzen.

Spurhalteassistent „Lane Assist“¹ ²
Der optionale Spurhalteassistent lenkt bei unbeabsichtigtem Verlassen der Spur gegen und warnt den Fahrer gleichzeitig durch einen warnenden Ton sowie einen Hinweis in der Multifunktionsanzeige.

Seitenwindassistent²
Der serienmäßige Seitenwindassistent ist eine Teilfunktion des elektronischen Stabilisierungsprogramms und unterstützt bei starkem böigen Seitenwind durch automatische Bremseingriffe an den Rädern.

Fernlichtregulierung „Light Assist“¹
Die optionale Fernlichtregulierung blendet bei entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen automatisch ab, bevor diese geblendet werden. Ab 60 km/h und bei völliger Dunkelheit schaltet sich das Fernlicht bei zuvor aktiviertem System selbstständig ein.

Elektromechanische Servolenkung
Die geschwindigkeitsabhängige Funktionsweise der serienmäßigen Servolenkung mit aktiver Rückstellung verbessert Fahrgefühl und -sicherheit und erreicht eine bei Nutzfahrzeugen bisher unbekannte Präzision.

Geschwindigkeitsregelanlage¹
Die optionale Anlage hält abhängig von Steigung und Gefälle ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h das gewünschte Tempo ein.

Reifendruckkontrolle¹ ²
Die optionale Reifendruckkontrolle zeigt für jeden Reifen den aktuellen Druck an und warnt bei Abweichungen vom Sollwert.

Müdigkeitserkennung¹ ²
Die auf Wunsch erhältliche Müdigkeitserkennung empfiehlt über optische und akustische Signale eine Pause, sobald sie beim Fahrer ein Fahrverhalten erkannt hat, das auf Müdigkeit schließen lässt.

Verkehrszeichenerkennung¹
Das System erfasst im Rahmen der Systemgrenzen mit einer Kamera die relevanten Verkehrszeichen und zeigt sie in der Multifunktionsanzeige an. Für möglichst akkurate Infos vergleicht der Bordrechner die von der Kamera erkannten Verkehrszeichen, Informationen des Navigationsgeräts und aktuelle Fahrzeugdaten.

Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht¹
Die auf Wunsch erhältlichen Scheinwerfer sorgen bei schlechter Witterung für optimale Sicht. Beim Abbiegen leuchtet der jeweils kurveninnere Scheinwerfer den Straßenrand aus.

Bergabfahrassistent¹
Der optionale Bergabfahrassistent sorgt durch eine Abregelung der Motordrehzahl und wenn nötig durch Bremseingriffe für ein kontrolliertes und sicheres Bergabfahren.

Berganfahrassistent
Der serienmäßige Berganfahrassistent verhindert an Steigungen das ungewollte Zurückrollen des Fahrzeugs und sorgt beim Anfahren für ein komfortables Handling.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Im Rahmen der Grenzen des Systems. 3. Bis 30 km/h. 4. Nur in Verbindung mit dem Navigationssystem „Discover Media“ erhältlich. 5. Nur in Verbindung mit Allradantrieb 4MOTION erhältlich.

Vw_Crafter_-_Assistenzsysteme.jpg

Serienmäßig auf Nummer sicher gehen

Der neue VW Crafter macht fast alles mit, geht dabei aber immer auf Nummer sicher. Seine serienmäßigen Sicherheitssysteme wie das elektronische Stabilisierungsprogramm oder die Multikollisionsbremse unterstützen den Fahrer und sorgen damit für mehr Sicherheit.

Elektronisches Stabilisierungsprogramm¹
Verhindert serienmäßig ein Unter- oder Übersteuern, indem es gezielt einzelne Räder abbremst.

Antiblockiersystem (ABS)¹
Verhindert serienmäßig das Blockieren der Räder und erhält somit die Lenkfähigkeit.

Antriebsschlupfregelung (ASR)
Verhindert serienmäßig das Durchdrehen der Räder.

Elektronische Differenzialsperre (EDS)
Verteilt serienmäßig die Antriebskraft auf die Räder ohne Schlupf.

Fahrerairbag
Bietet serienmäßig bestmöglichen Schutz bei einem Frontalaufprall. Auf Wunsch ist ein Seiten-Kopf-Airbag erhältlich.

Gurtanschnallwarnung
Signalisiert dem Fahrer serienmäßig, dass der Gurt nicht angelegt ist, indem sie nach Motorstart optisch und nach Fahrtbeginn akustisch auffordert, sich anzuschnallen.

Multikollisionbremse²
Unterstützung in kritischen Situationen leistet die serienmäßige Multikollisionbremse. Sie wird aktiv, wenn zwei voneinander unabhängige Sensoren einen Unfall erkenn. Dann leitet sie den Bremsvorgang ein, um Folgekollisionen zu vermeiden. Nach einer kurzen Verzögerung wird das Fahrzeug schubweise auf 10 km/h abgebremst, wobei der Fahrer jederzeit wieder die Kontrolle übernehmen kann.

1. Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2. Im Rahmen der Grenzen des Systems.